Praxis für Physiotherapie
Beschwerden lindern - Heilung fördern
Gezielte Behandlung

Praxis für Physiotherapie

Physiotherapie umfasst die aktive und passive Bewegungstherapie sowie die physikalische Therapie. Die Behandlung zielt darauf ab, die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des menschlichen Körpers zu erhalten oder wiederherzustellen.

Die Verordnung der Physiotherapie erfolgt durch einen Arzt oder Heilpraktiker. Ausnahme: präventive Maßnahmen.

Sie erhalten bei uns die Leistungen der gesetzlichen und privaten Krankenkassen.

Gerne unterstützen wir Sie auch im Bereich der Prävention.

Sprechen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin.

Daniel Weinand

Behandlungsmethoden

FM Petit - Physiotherapie

Manuelle Therapie

Ihr Physiotherapeut nutzt die Manuelle Therapie zur Untersuchung und Behandlung des gesamten Bewegungsapparats (Gelenke, Muskeln, Faszien, Nerven). Neben passiven Behandlungstechniken werden auch aktive Übungen ausgeführt, um Schmerzen zu lindern und Mobilität zu fördern.

Manuelle Therapie wird ausschließlich von Physiotherapeuten angeboten, die hierfür eine spezielle Weiterbildung absolviert haben.

Neben der allgemeinen manuellen Therapie bieten wir Ihnen in Ihnen im Rahmen osteopathischer Behandlungen auch manuelle Therapie der Faszien sowie manuelle Schmerztherapie an.

Krankengymnastik

Die Krankengymnastik fasst verschiedene passive und aktive Behandlungsformen zusammen, die ein breites Anwendungsfeld abdecken. Die krankengymnastische Behandlung kann genutzt werden, um Beweglichkeit zu fördern, Schmerzen vorzubeugen, Muskeln zu kräftigen und Unterstützung bei Atemwegserkrankungen zu geben.

Eine Spezialform stellt die Krankengymnastik auf neurophysiologischer Grundlage dar. Hier stehen Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems im Fokus der Behandlung. In unserer Praxis erhalten Sie die Bobath- ebenso wie die PNF-Therapie von speziell hierfür ausgebildeten Therapeuten.

Die Gerätegestützte Krankengymnastik (KGG) gehört zu den aktiven Behandlungsformen der Krankengymnastik. Wie der Name schon vermuten lässt, kommen im Rahmen der Therapie spezielle Trainings- und/oder Zuggeräte zum Einsatz, durch die Muskeln gestärkt und Ausdauer und Beweglichkeit gefördert. Zu den Anwendungsbereichen zählen v.a. die Rehabilitation und Prävention.

Gerätegestützte Krankengymnastik wird ausschließlich von Physiotherapeuten mit entsprechender Weiterbildung in speziell hierfür ausgestatteten Praxen angeboten.

Manuelle Lymphdrainage

Im Rahmen der Manuellen Lymphdrainage nutzt Ihr Physiotherapeut spezielle, rhythmische Handbewegungen sowie Bandagen und Kompressionstechniken, um den Abtransport von Gewebeflüssigkeit zu fördern (Entstauung) und Lymphfluss zu stimulieren. Das so gelockerte Gewebe begünstigt Beweglichkeit und die Schmerzlinderung.

Die Manuelle Lymphdrainage darf ausschließlich von hierfür speziell ausgebildeten Physiotherapeuten angeboten werden.

FM Petit - Physiotherapie

Elektrotherapie

Im Rahmen der Elektrotherapie nutzt ihr Therapeut elektrischen Strom oder auch Ultraschall, um Muskeln zu lockern, die Durchblutung und Muskelaktivität anzuregen oder bestimmte Körperpartien und tiefer liegendes Gewebe zu erwärmen.

Je nach Anforderung kommen galvanische, nieder-, mittel- und hochfrequente Ströme zum Einsatz.

Wärme-/Kältetherapie

Die Wärme-/Kältetherapie gehört zu den unterstützenden Behandlungsformen im Bereich der Physiotherapie.

In unserer Praxis verwenden wir Heißluft, heiße Rolle und Wärmepackungen aus Naturmoor, die an den schmerzenden Körperpartien angewendet werden, um die Durchblutung zu fördern und Schmerzen zu lindern.

Im Rahmen der Kältetherapie kommen Kältepackungen zum Einsatz, um die Durchblutung anzuregen, Schmerzen zu lindern und Entzündungen zu hemmen.

FM Petit - Physiotherapie

Massagen

Die Massage ist eine der ältesten Behandlungsmethoden. Sie kann eigenständig oder in Kombination mit anderen Therapien eingesetzt werden.

Ihr Therapeut verwendet bestimmte Grifftechniken, um Muskeln zu lockern, den Stoffwechsel anzuregen, die Atmung zu beeinflussen oder Schmerzen zu lindern.